Deutschland – Kommentar: Die Steueraffäre des Uli H.

Alle sind vor dem Gesetz gleich. Dieser demokratische Grundsatz muß auch im Fall Uli Höness (Präsident des FC Bayern Münchens) uneingeschränkt gelten. Dies schliesst die Annahme seiner Unschlud ein, solange das Gegenteil nicht bewiesen ist. Für den Fall, daß ihm strafbare Handlungen nachgewiesen werden können, die zu einer rechtkräftigen Verurteilung führen, muß ihn allerdings die volle Härte des Gesetzes treffen. Es darf keinen Kuhhandel unter Amigos geben (in Bayern nicht unüblich)!

So damit ist auch schon Alles gesagt. Es gibt Wichtigeres in der Welt!

Advertisements

Leave a comment

24/04/2013 · 10:44

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s