Günter Grass – Hätte er besser geschwiegen?

Tja, was soll man sagen? Soll man etwas sagen oder schweigt man besser? Schwierig! Günter Grass hat mit seinem Gedicht “Was gesagt werden muss” eine Lawine der ‘Entrüstung’ losgetreten. Vom Inhalt und von der lyrischen Qualität des Textes sollte sich jeder Interessierte sein eigenes Bild machen. Dem möchte ich hier nicht vorgreifen. Einige allgemeinere Anmerkungen vertrete ich jedoch gern.

Mir ist die Schärfe der Attacken auf ihn aufgefallen (z.B. in der Kolumne Schuldverrechnung eines Rechthabers von Jan Fleischhauer für S.P.O.N. oder Pressestimmen: Ach, Grass auf Spiegel-Online). Die teilweise persönlichen Angriffe lassen in mir Zweifel daran aufkommen, ob es wirklich um eine kritische Auseinandersetzung mit dem Inhalt des Gedichtes oder vielmehr um die massenmediale Abrechnung mit einem streitbaren Literaten geht. Ich möchte nicht soweit gehen und eine Methode hinter dieser Schärfe vermuten, aber Auslassungen über die Motive von Günter Grass lenken von Wichtigerem ab.

Sie überlagern zum Beispiel Fragen nach dem bundesdeutschen Verhältnis gegenüber Israel. Gelten für israelisches Handeln die gleichen Maßstäbe wie für iranisches? Dient ein etwaiges israelisches Atomwaffenprogramm ausschließlich der Selbstverteidigung, während ein iranisches automatisch und wie selbstverständlich nur zur Vernichtung Israels führen kann, also per Definition?

Liegt Grass so falsch damit wenn er andeutet, daß berechtigte und notwendige Kritik an israelischen Regierungen (wir denken an die Siedlungspolitik, an die Zustände in den palästinensischen Flüchtlingslagern, an die Einsätze israelischer Geheimdienstagenten im Ausland) mit dem Hinweis auf den Holocaust, an deutsche Verbrechen und Schuld, als unangemessen oder unzulässig gilt?

Unser Verhältnis zu Israel ist und bleibt ein besonderes. Fragen müssen erlaubt sein. Die deutsche Öffentlichkeit kann sich nicht auf Ewig hinter einer belasteten Vergangenheit verstecken. Bequeme, einstudierte Reflexe sühnen keine Schuld. Maßvolles und verantwortliches Handeln sind geboten.

Advertisements

Leave a comment

Filed under Democracy, Deutsch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s